Dienstag, 24. November 2015

Schweigeminute Bundestag gedenkt weltweiten Terroropfern

Der Bundestag hat mit einer Schweigeminute der Opfer der Anschläge von Paris sowie der jüngsten Terroranschläge weltweit gedacht. "Der Terror betrifft uns alle, und er kennt keine Grenzen", sagte Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) in Berlin zu Beginn der Haushaltsberatungen. Seither hätten sich die politischen Prioritäten verschoben - nicht nur in Frankreich. Man gedenke der Opfer von Paris - aber auch der Opfer des Anschlags auf ein russisches Passagierflugzeug sowie der Opfer im malischen Bamako, in Mogadischu, Sarajevo, Bagdad und Beirut - all jener, die in den vergangenen drei Wochen bei Terroranschlägen jäh aus dem Leben gerissen worden seien.

Der Bundestag hat mit einer Schweigeminute der Opfer der Anschläge von Paris sowie der jüngsten Terroranschläge weltweit gedacht. "Der Terror betrifft uns alle, und er kennt keine Grenzen", sagte Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) in Berlin zu Beginn der Haushaltsberatungen. Seither hätten sich die politischen Prioritäten verschoben - nicht nur in Frankreich. Man gedenke der Opfer von Paris - aber auch der Opfer des Anschlags auf ein russisches Passagierflugzeug sowie der Opfer im malischen Bamako, in Mogadischu, Sarajevo, Bagdad und Beirut - all jener, die in den vergangenen drei Wochen bei Terroranschlägen jäh aus dem Leben gerissen worden seien.

Quelle: ntv.de , dpa

*Datenschutz