Der Tag
Nachrichten
Meistgelesen
Mehr aus Meistgeklickt
Bilderserien
Mehr aus Bilderserien

Piercings sind alltäglich, doch was Künstler Wei Yilaien macht, ist es eher nicht: Es ist der Körperkult Body Suspension.

(Foto: REUTERS)

Ja, Sie sehen richtig. Diese Menschen hängen mit ihrem gesamten Körpergewicht an einem Haken, der durch ihre Haut führt. Nach oben gezogen werden sie durch ein Seil.

(Foto: REUTERS)

In einer dunklen Bar in Shanghai inszeniert der Künstler an vier Freiwilligen die "Suspension". Es ist ein schauriger Anblick.

(Foto: REUTERS)

Es heißt, der Schmerz wäre beim Hochziehen besonders groß, doch dann würde das Adrenalin durch den Körper schießen und den Schmerz überdecken.

(Foto: REUTERS)

Aber das alles ist absolut nichts für schwache Nerven. Denn die Haken sind vier bis fünf Millimeter dicke Sonderanfertigungen.

(Foto: REUTERS)

Angus Shen hängt kopfüber an den Haken, ...

(Foto: REUTERS)

... und Viktor Liu hat Riesen-Piercings an Knien und Rücken.

(Foto: REUTERS)

Doch warum tun die Protagonisten sich das überhaupt an? Die Antwort klingt ziemlich banal:

(Foto: REUTERS)

Für den Kick. Aber der Schmerz gehört irgendwie auch dazu.

(Foto: REUTERS)

Ursprünglich kommt die Idee von indigenen Völkern. Bei den Hindus sollte durch das Aufhängen an Haken Sünden bereut werden.

(Foto: REUTERS)

Heute steckt wohl eher Körperkult und Show hinter den Body Suspensions.

(Foto: REUTERS)

So spaßig die Show auch aufbereitet ist, kann trotzdem einiges passieren.

(Foto: REUTERS)

Der Künstler muss aufpassen, dass er die einzelnen Körperstellen richtig erwischt und es zu keinen größeren Wunden kommt.

(Foto: REUTERS)

Das Allerwichtigste dabei ist, dass der Metallhaken steril ist, ...

(Foto: REUTERS)

... damit sich die Einstichstellen nicht infizieren.

(Foto: REUTERS)

Schmerz hin oder her, sie ernten von den Zuschauern jede Menge Anerkennung.

(Foto: REUTERS)

Genug Fotomaterial für Instagram ist sicherlich dabei. (sgu)

(Foto: REUTERS)
15.11.2018 Panorama Menschen am Haken Body Suspension - das geht richtig unter die Haut
Wirtschaft
Mehr aus Wirtschaft
Unterhaltung
Mehr aus Unterhaltung
Bilderserien
Mehr aus Bilderserien

Drei große Feuer wüten in Kalifornien, es sind sind die bislang folgenschwersten Waldbrände in der Geschichte des US-Bundesstaates.

(Foto: picture alliance/dpa)

Mindestens 50 Menschen sind bislang in den Flammen ums Leben gekommen.

(Foto: AP)

Während die insgesamt mehr als 9000 Feuerwehrleute darum kämpfen, das Feuer einzudämmen, versuchen sich die Menschen in Sicherheit zu bringen.

(Foto: REUTERS)

Sie sind nicht die einzigen, die vor den bedrohlichen Flammen fliehen. Neben ihnen sind auch Haustiere und ...

(Foto: AP)

... Wildtiere in Gefahr.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Wer ein Haustier hat, versucht es zu evakuieren. Doch ...

(Foto: REUTERS)

... wohin mit den Tieren?

(Foto: AP)

Einige Besitzer haben ihre Pferde an Rettungsschwimmständen am Strand von Malibu festgebunden.

(Foto: AP)

Sie hoffen, dass die Tiere am Strand und in der Nähe des Meeres ...

(Foto: AP)

... in Sicherheit sind. Andere Besitzer wussten sich nicht anders zu helfen, ...

(Foto: imago/ZUMA Press)

...als ihr Tier in Straßennähe zurückzulassen. Dieser Esel findet immerhin noch etwas zu fressen, in dem Eimer ist Wasser zum Trinken.

(Foto: REUTERS)

Manchen blieb nichts anderes übrig, als ...

(Foto: REUTERS)

... ihre Tiere zurückzulassen.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Zum Teil fassen sich aber auch Rettungskräfte ein Herz und kümmern sich um zurückgelassene, hilflose Tiere. Denn wenn sie das Inferno überleben, müssen auch sie versorgt werden.

(Foto: AP)

Einige Menschen können gar nicht erst in ihre Häuser zurückkehren. Sie sind dann froh, wenn ihr Liebling doch noch irgendwie gerettet wird.

(Foto: REUTERS)

Andere Tierbesitzer verlassen die kritische Zone gar nicht erst, ...

(Foto: REUTERS)

... ohne ihren Liebling in Sicherheit zu wissen.

(Foto: REUTERS)

Diese schrecklichen Tage und Stunden schweißen Mensch und Tier noch einmal mehr zusammen.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Einigen Tiere hat das Feuer übel mitgespielt. Dieser Hund namens Shiloh erlitt Verbrennungen, als das Haus seines Besitzers in Flammen aufging.

(Foto: AP)

Doch Shiloh und seine Besitzerin hatten noch Glück im Unglück. Andere Menschen werden samt ihrer Haustiere noch vermisst. (kpi)

(Foto: AP)
14.11.2018 Panorama Waldbrände wüten in Kalifornien So entkommen Tiere den Flammen

Es wird wieder nackig - aber nicht auf irgendeiner Insel. In der ...

(Foto: MG RTL D)

... neuen Staffel von "Adam sucht Eva" stechen die Kandidaten vielmehr in See!

(Foto: MG RTL D)

Sieht eigentlich ganz gemütlich aus auf der Liebesjacht.

(Foto: MG RTL D)

"Queen Atlantis" heißt das schnieke Teil. Aber wir sind ja nicht hier, um das Schiff zu bewundern, ...

(Foto: MG RTL D)

... nicht wahr? Es geht doch vor allem um die Nackedeis, die sich darauf tummeln werden.

(Foto: MG RTL D)

Die prominenten Kandidaten sind bereits bekannt. Da wäre zunächst einmal Gina-Lisa Lohfink, ...

(Foto: MG RTL D)

... ursprünglich mal bekannt aus "Germany's Next Topmodel", dann durch verschiedene Skandale und diverse Nacktheiten.

(Foto: MG RTL D)

Passt also eigentlich ganz gut ins Format. Wobei sie hier nicht ganz so glücklich aussieht ...

(Foto: MG RTL D)

... - so gefällt uns das schon besser!

(Foto: MG RTL D)

Auch Emilija Mihailova könnte Fernsehzuschauern bekannt vorkommen. Die 29-Jährige ...

(Foto: MG RTL D)

... war in diesem Jahr Teilnehmerin bei "Deutschland sucht den Superstar". Sie erinnern sich nicht? Dann hilft vielleicht ...

(Foto: MG RTL D)

... diese Aufnahme. Denn Mihailova zog sich auch schon für den "Playboy" aus. Obwohl sie bei "DSDS" ...

(Foto: MG RTL D)

... schon nach der ersten Mottoshow rausflog, ist Mihailova in Erinnerung geblieben. Hier spricht sie übrigens ...

(Foto: MG RTL D)

... mit Jan Sokolowsky. Er ist der dritte Promi auf der Liebesjacht - und er hat Flirterfahrung vor der Kamera.

(Foto: MG RTL D)

Sokolowsky hat nämlich "Love Island" gewonnen, das RTL2-Pendant zu "Adam sucht Eva". Die drei Sternchen ...

(Foto: MG RTL D)

... würden sich doch schon mal ganz gut in diesem Pool machen, oder?

(Foto: MG RTL D)

Doch werfen wir auch mal einen Blick auf die übrigen Kandidaten. Die kennt man zwar noch nicht, ...

(Foto: MG RTL D)

... aber vielleicht würde man sie ja ganz gern kennenlernen? So wie zum Beispiel Jennifer. Sie ist 27 Jahre alt und kommt aus Bayern.

(Foto: MG RTL D)

Sie arbeitet als technische Zeichnerin. In ihrer Freizeit malt sie, geht schwimmen oder bergsteigen. Jennifer ist schon seit fünf Jahren Single.

(Foto: MG RTL D)

Martin ist Student. Der 28-Jährige führt außerdem bereits seine eigene T-Shirt-Marke.

(Foto: MG RTL D)

Wenn die Selbstständigkeit ihm die Zeit lässt, spielt Martin Fußball, fährt Ski oder Fahrrad ...

(Foto: MG RTL D)

... oder aber er geht auf Reisen - so wie diese hier war allerdings wohl keine Reise zuvor.

(Foto: MG RTL D)

Emanuel ist selbstständiger Unternehmer. Dass er seriös wirken kann, nehmen wir ihm sofort ab. Aber ...

(Foto: MG RTL D)

... der 32-Jährige kann auch nackt. Emanuel steht auf Autos und Reisen. Vom Job ...

(Foto: MG RTL D)

... erholt er sich beim Kochen.

(Foto: MG RTL D)

Gerade mal 1,60 Meter groß ist Sherilyn aus der Nähe von Berlin. Sie ist 21 Jahre alt und ...

(Foto: MG RTL D)

... arbeitet als Aushilfe in Spielcasinos. In ihrer Freizeit ...

(Foto: MG RTL D)

... trainiert sie gern oder geht feiern.

(Foto: MG RTL D)

Irgendwie haben wir das Gefühl, Peurcy könnte ein Selbstdarsteller sein. Der 27-Jährige ist Rapper ...

(Foto: MG RTL D)

... und studiert außerdem Sport und Musik. Sexy Posen sind offenbar genau sein Ding ...

(Foto: MG RTL D)

... - oder Posen überhaupt.

(Foto: MG RTL D)

Matha aus Hamburg ist Industriekauffrau. Sie modelt und mag Gymnastik, ...

(Foto: MG RTL D)

... ebenso wie Kunst und lange Spaziergänge in der Natur. Gelegentlich meditiert sie.

(Foto: MG RTL D)

Auch Marina hat Erfahrungen als Model. Hauptberuflich ist die 27-Jährige aber kaufmännische Sachbearbeiterin.

(Foto: MG RTL D)

Sie geht gern wandern, schwimmen, joggen oder shoppen - alles körperliche Tätigkeiten also!

(Foto: MG RTL D)

Dass Antonio seine Freizeit gern im Fitnessstudio verbringt, sieht man sofort. Sein Geld ...

(Foto: MG RTL D)

... verdient der 38-Jährige als Karosseriebauer, aber eben auch als Fitnessmodel. Was ihm auch wichtig ist: ...

(Foto: MG RTL D)

... Kochen und gemeinsame Zeit mit der Familie.

(Foto: MG RTL D)

Sarah ist erst 22 Jahre alt und noch in der Ausbildung. Sie lernt Einzelhandelskauffrau. Aber ...

(Foto: MG RTL D)

... wenn sie frei hat, schlägt ihr Herz fürs Kochen, Backen und Singen.

(Foto: MG RTL D)

Marvin reitet viel. Das sollten Sie bitte nicht falsch verstehen, es geht um Pferde. Der 23-Jährige ...

(Foto: MG RTL D)

... macht überhaupt gerne Sport. Doch er kann auch was ...

(Foto: MG RTL D)

... am Herd! Seine Familie besitzt einen italienischen Imbiss.

(Foto: MG RTL D)

Ob der Single-Haufen gut klarkommt unter Deck? Auf diesem Foto sehen jedenfalls alle noch ganz fröhlich aus.

(Foto: MG RTL D)

Auf dass sie planschen, ...

(Foto: MG RTL D)

... daten und ...

(Foto: MG RTL D)

... die wichtigen Dinge nie aus dem Blick verlieren (potenzielle Partner, ist doch klar).

(Foto: MG RTL D)

Wir wünschen romantische Nächte auf der Liebesjacht!

(Foto: MG RTL D)
02.11.2018 Unterhaltung Jetzt wird's feucht "Adam sucht Eva" sticht in See

Ein lebensgefährlicher Vorfall am Rande des größten Nato-Manövers seit Ende des Kalten Kriegs bringt Norwegens Marine in Erklärungsnot.

(Foto: picture alliance / dpa)

Eigentlich wollte das mächtigste Verteidigungsbündnis der Welt die Öffentlichkeit mit Bildern militärischer Schlagkraft und Einsatzbereitschaft beeindrucken.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Stattdessen sieht sich Gastgeberland Norwegen kurz vor Abschluss der mulitnationalen Großübung "Trident Juncture 2018" mit solchen Bildern konfrontiert.

(Foto: AP)

Eine der modernsten Fregatten der norwegischen Seestreitkräfte liegt nach der Kollision mit einem Rohöltanker vor Bergen auf Grund.

(Foto: AP)

Schlepper versuchen die "KNM Helge Ingstad" - eine rund 130 Meter lange Fregatte der norwegischen Fridtjof-Nansen-Klasse - vor dem Kentern zu bewahren.

(Foto: REUTERS)

Das Kriegsschiff liegt nach dem Zusammenstoß mit der "Sola TS" - einem rund gut 250 Meter langen und 44 Meter breiten Rohöltanker - im flachen Felsen an der Einfahrt zum Hjeltefjorden auf Grund.

(Foto: AP)

Im Rumpf der Fregatte klafft ein Leck, das die Seeleute nicht unter Kontrolle bringen können. Wie durch ein Wunder gibt es keine Toten zu beklagen.

(Foto: AP)

Die "Helge Ingstad" wird von den Schleppern in die Flachwasserzone zwischen den Felsen geschoben. Das Schiff wird geräumt, sieben Verletzte werden von Rettungskräften in Sicherheit gebracht.

(Foto: dpa)

Der Tanker übersteht den Aufprall des deutlich kleineren Kriegsschiffs ohne größere Schäden. Die Unglücksursache liegt noch vollkommen im Dunkeln.

(Foto: dpa)

Wie es mit der rund 400 Millionen Euro teuren Fregatte F313 (Archivbild) weiter geht, ist noch unklar.

(Foto: REUTERS)

Bergungsexperten müssen zunächst das Loch im Rumpf abdichten, bevor das Schiff geborgen und in die nächstgelegene Werft transportiert werden kann.

(Foto: REUTERS)

Für die Nato ist es nicht der erste Vorfall dieser Art: Schon in mindestens zwei früheren Fällen kam es auf See zu Zusammenstößen zwischen behäbigen und voll beleuchteten Frachtern und elektronisch hochgerüsteten Kriegsschiffen.

(Foto: dpa)

Im August 2017 kam der US-Zerstörer "John S. McCain" (Archivbild) dem rund 180 Meter langen Chemikalientanker "Alnic MC" (nicht im Bild) in der Straße von Malakka in die Quere.

(Foto: REUTERS)

Die US-Marine musste der Öffentlichkeit erklären, wieso das wendige Kriegsschiff dem langsam fahrenden Tanker nicht ausweichen konnte.

(Foto: REUTERS)

Bei dem Vorfall verloren zehn US-Seeleute ihr Leben. Nur mit Mühe konnte die Besatzung den Untergang ihres Lenkwaffenzerstörers verhindern.

(Foto: REUTERS)

Wenige Wochen zuvor, im Juni 2017, war der fast baugleiche Zerstörer "USS Fitzgerald" vor der Küste von Japan in voller Fahrt mit dem rund 220 Meter langen Containerschiff "ACX Crystal" zusammengestoßen.

(Foto: REUTERS)

Bei diesem Vorfall starben sieben US-Seeleute. Der Kommandant der "Fitzgerald" wurde in seiner Kabine eingeklemmt und schwer verletzt.

(Foto: REUTERS)

In beiden Fällen ermittelte die US Navy grobe seemännische Versäumnisse an Bord ihrer Kriegsschiffe "McCain" und "Fitzgerald" als Unglücksursache. Der verantwortliche US-Admiral wurde abgelöst.

(Foto: REUTERS)

Wie genau es zu dem Zusammenstoß im Meer vor Norwegen kommen konnte, wird sich vermutlich erst nachvollziehen lassen, wenn erste Untersuchungsberichte der norwegischen Marine vorliegen. (mmo)

(Foto: REUTERS)
08.11.2018 Panorama Debakel beim Nato-Manöver Norwegen verliert eine seiner Fregatten

Ungenutzte Rasenheizung, fehleranfällige U-Boote: Der Bund der Steuerzahler hat auch in diesem Jahr eine Liste mit Fällen von Steuerverschwendung veröffentlicht. Als Beispiel wird auch die Spielstätte von Rot-Weiß Erfurt angeführt.

Zur Unterstützung des Fußballklubs hat die Stadt Erfurt eine Rasenheizung im Steigerwaldstadion einbauen lassen. Gesamtkosten: 887.313 Euro. Doch bis heute hat der finanziell klamme Verein trotz frostbedingter Spielausfälle weder den Einsatz der Rasenheizung veranlasst noch die angeblich vereinbarten pauschalen Nutzungsentgelte von 3000 Euro pro Heimspiel bezahlt.

(Foto: picture alliance / Martin Schutt)

Offensichtlich konnte sich der Klub die hohen Betriebskosten nicht leisten. Rot-Weiß Erfurt meldete im März Insolvenz an. Zwei Monate später stiegen die Thüringer in die Regionalliga ab.

(Foto: picture alliance / dpa)

Schilderflut in Berlin: Nach einer Sanierung der Platanenstraße im Bezirk Pankow hat das zuständige Bezirksamt auf einer Strecke von 700 Metern 44 Verkehrszeichen errichtet.

Zwischen jeder Parkbucht prangt nun der Hinweis "Vorgeschriebene Vorbeifahrt links".

(Foto: picture alliance / Paul Zinken/d)

Kostenpunkt für die unnötige Beschilderung: 5000 Euro.

(Foto: picture alliance / Paul Zinken/d)

Mit einer öffentlichen Toilette direkt am Ufer der Lahn wollte die Universitätsstadt Marburg Flussliebhabern etwas Gutes tun.

(Foto: picture alliance / dpa)

Die WC-Anlage wurde für 185.000 Euro errichtet und verfügt über eine Dachbegrünung und eine Photovoltaikanlage. Später kam heraus, dass die Fäkalien wegen einer Fehlkonstruktion direkt in die Lahn geleitet wurden.

Für die Behebung des Mangels musste die Stadt 25.500 Euro zahlen. Weitere 1600 Euro kostete die Baustelleneinrichtung.

(Foto: picture-alliance/ dpa)

U-Boot-Flotte in Wartestellung: Sagenhafte drei Milliarden Euro haben die sechs modernen U-Boote vom Typ 212 A der Bundesmarine gekostet.

(Foto: imago stock&people)

Die Einsatztauglichkeit der Boote ist jedoch miserabel: Nach einer Kollision auf einer Ausbildungsfahrt lagen zwischenzeitlich alle Boote in der Werft oder warteten auf Ersatzteile.

(Foto: picture alliance / Markus Scholz)

Derzeit wird von den sechs Booten eines getestet und ein weiteres steht für Ausbildungsfahrten zur Verfügung.

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Wegen eines Zebrastreifens staute sich an einem Kreisel am Celler Neumarkt immer wieder der Autoverkehr.

Deshalb sperrte die Stadt den Fußgängerüberweg für 5700 Euro mit Metallzäunen ab.

(Foto: picture alliance / Julian Strate)

Entfernen kann die Stadt den Zebrastreifen nicht so einfach, denn er ist Bestandteil des neuen Verkehrskonzeptes, welches das Land Niedersachsen mit fast einer Million Euro gefördert hat.

(Foto: picture alliance / Julian Strate)

Für 900 Millionen Euro hat die Bundesregierung israelische Aufklärungsdrohnen vom Typ Heron TP für neun Jahre geleast.

(Foto: imago/StockTrek Images)

Kosten im dreistelligen Millionenbereich sollen anfallen, wenn die Drohnen in Einsatzgebiete geschickt werden.

(Foto: picture alliance / Abir Sultan/E)

Der Haken: Für den Grund- und Ausbildungsbetrieb sollen die Drohnen in Israel verbleiben.

(Foto: AP)

Bei der Sanierung des alten Polizeigebäudes in Idar-Oberstein schießen die Kosten in die Höhe, weil der Zustand des Gebäudes vorher nicht ausreichend untersucht wurde. Statt 3,1 Millionen Euro sind mittlerweile 6,9 Millionen Euro nötig. Dazu kommen weitere 620.000 Euro an Miet- und Umbaukosten. (jpe/dpa)

06.11.2018 Politik Milliarden für anfällige U-Boote Hier wird Geld zum Fenster rausgeworfen

Fast drei Jahrzehnte prägt Angela Merkel die Bundespolitik mit - als Ministerin, CDU-Vorsitzende und Kanzlerin. Der Karikaturist Klaus Stuttmann hat sie begleitet. So schon, als sie auf den Spuren des Parteispendenskandals Helmut Kohls den anfallenden Dreck aufwischen musste.

(Foto: Klaus Stuttmann / Schaltzeit-Verlag)

Der Weg auf den Chefsessel der Partei war schwierig für die junge Frau aus der Uckermark.

(Foto: Klaus Stuttmann / Schaltzeit-Verlag)

Doch sie zog für die CDU den Karren aus dem Dreck und war so ...

(Foto: Klaus Stuttmann / Schaltzeit-Verlag)

... erfolgreich, dass sich selbst ihr Widersacher Friedrich Merz unterordnen musste.

(Foto: Klaus Stuttmann / Schaltzeit-Verlag)

Anschließend ließ sich Merkel an Edmund Stoiber fesseln und überließ ihm die Kanzlerkandidatur.

(Foto: Klaus Stuttmann / Schaltzeit-Verlag)

Stoibers Angriff aufs Kanzleramt scheiterte aber.

(Foto: Klaus Stuttmann / Schaltzeit-Verlag)

Nach ihm stieg dann Merkel in den Ring gegen Gerhard Schröder.

(Foto: Klaus Stuttmann / Schaltzeit-Verlag)

Und gewann! Erstmals stand eine Frau an der Spitze des Landes - die Herren von Union und SPD mussten zusehen.

(Foto: Klaus Stuttmann / Schaltzeit-Verlag)

Merkel galt als Kämpferin für den Klimaschutz - aus dem später der Dieselschutz wurde, wie Kritiker meinen.

(Foto: Klaus Stuttmann / Schaltzeit-Verlag)

Bald musste sie sich als Krisenmanagerin bewähren und gemeinsam mit Finanzminister Steinbrück Rettungsringe verteilen.

(Foto: Klaus Stuttmann / Schaltzeit-Verlag)

Zwischendurch setzte sie sich mit der ihr eigenen Strategie ...

(Foto: Klaus Stuttmann / Schaltzeit-Verlag)

... bei diversen Wahlen durch.

(Foto: Klaus Stuttmann / Schaltzeit-Verlag)

2013 gab es wieder eine Große Koalition - und es stand zu befürchten, dass SPD-Chef Gabriel von diesem "Grokodil" verschlungen würde.

(Foto: Klaus Stuttmann / Schaltzeit-Verlag)

Dann das Jahr 2015 - Hunderttausende Flüchtlinge kamen nach Deutschland. Und Merkel rückte anschließend Stück für Stück von ihrem Aufnahme-Kurs ab.

(Foto: Klaus Stuttmann / Schaltzeit-Verlag)

Auch die europäischen Freunde übten Kritik, auch wenn Merkel längst als internationales Schwergewicht gilt.

(Foto: Klaus Stuttmann / Schaltzeit-Verlag)

Selbst Donald Trump fand sie klasse.

(Foto: Klaus Stuttmann / Schaltzeit-Verlag)

Den Wahlkampf gegen den nächsten SPD-Herausforderer, Martin Schulz, meisterte sie noch spielend.

(Foto: Klaus Stuttmann / Schaltzeit-Verlag)

Nach der schwierigen Regierungsbildung war sie dann plötzlich im Streit mit Innenminister Horst Seehofer gefangen.

(Foto: Klaus Stuttmann / Schaltzeit-Verlag)

Merkel wehrte dessen Angriffe jedoch ab - wenn auch deutlich wurde, dass sie mittlerweile geschwächt ist.

(Foto: Klaus Stuttmann / Schaltzeit-Verlag)

Nach ihrem angekündigten Rückzug ist die Frage, wie viele Karikaturen Klaus Stuttmann noch von ihr zeichnen wird - die meisten werden auf jeden Fall in seinem "Merkelbilderbuch" enthalten sein, das im Schaltzeit-Verlag erschienen ist und rund 800 Zeichnungen enthält. (vpe)

(Foto: Klaus Stuttmann / Schaltzeit-Verlag)
03.11.2018 Politik Wie Klaus Stuttmann sie sah Angela Merkels Karriere in Karikaturen
X
n-tv - Privacy Center

Diese Webseite verwendet pseudonyme Daten der Webseitenbesucher.

Diese werden z.B. verwendet, um die Webseite zu verbessern, die Reichweite zu messen oder passende Werbung auszuspielen.

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung