Regionalnachrichten
14.09.2020

Nordrhein-Westfalen Corona-Krise vermasselt auch den Handwerkern das Geschäft

Düsseldorf (dpa/lnw) - In der Corona-Krise haben Nordrhein-Westfalens Handwerker deutlich weniger Geschäft gemacht als im gleichen Zeitraum 2019. Der Umsatz des zulassungspflichtigen Handwerks sei im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,8 Prozent gesunken, teilte das Landesstatistikamt IT.NRW am Montag in Düsseldorf mit. Vor allem Handwerker, die in der Kraftfahrtbranche arbeiten, mussten heftige Einbußen hinnehmen - hier sanken die Erlöse um ein Fünftel (19,6 Prozent). Der Effekt auf den Arbeitsmarkt war allerdings nicht so gravierend: Die Beschäftigtenzahl aller Handwerker reduzierte sich nur um 1,5 Prozent.

X
n-tv - Privacy Center

Diese Webseite verwendet pseudonyme Daten der Webseitenbesucher.

Diese werden z.B. verwendet, um die Webseite zu verbessern, die Reichweite zu messen oder passende Werbung auszuspielen.

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn unser Angebot finanziert sich über Werbung. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos & Optionen.