Fußball-WM 2018
28.06.2018

"Rache" für 2014 Brasilianer spotten über deutsches WM-Aus

Wer den Schaden hat ...

Wer den Schaden hat ...

2014 demütigen Jogis Jungs Rekord-Weltmeister Brasilien. Es hagelt eine 7:1-Klatsche und anschließend auch Häme. Nun wendet sich das Blatt: Nach dem deutschen Vorrunden-Aus bei der Fußball-WM schlagen die Brasilianer zurück.

In Brasilien haben viele Fußballfans mit Schadenfreude auf das Vorrunden-Aus der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußballweltmeisterschaft in Russland reagiert. Vor allem in den sozialen Netzwerken war von "Rache" für die traumatische 1:7-Niederlage der Seleção gegen die DFB-Auswahl bei der Heim-WM 2014 die Rede.

In einigen Tweets reagierten die Fans auf eine Nachricht von Nationalspieler Toni Kroos aus dem vergangenen Jahr, in der er seinen Followern ein "Frohes 2017" wünschte, wobei die 1 durch eine brasilianische Flagge und die 7 durch eine deutsche Fahne ersetzt waren. Jetzt wünschten die Brasilianer in Anspielung auf das Ergebnis der Partie gegen Südkorea ihrerseits ein "Frohes 2018" - mit der südkoreanischen Flagge an Stelle der 2 und der Deutschlandfahne an Stelle der 0.

Über die historische 1:7-Niederlage scheint alle Schadenfreude aber trotzdem nicht hinweg zu helfen. Der Fernsehsender Fox Sports fragte bei Twitter, was schlimmer sei: Mit 1:7 zu verlieren oder in der Vorrunde auszuscheiden. Die Antwort war eindeutig: Die 1:7-Klatsche zu Hause.

Quelle: n-tv.de , bad/dpa

Mehr zum Thema
X
n-tv - Privacy Center

Diese Webseite verwendet pseudonyme Daten der Webseitenbesucher.

Diese werden z.B. verwendet, um die Webseite zu verbessern, die Reichweite zu messen oder passende Werbung auszuspielen.

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung