Mittwoch, 22. Dezember 2021

Unterlagen vollständig Erteilung einer endgültigen Baugenehmigung für Tesla-Fabrik in Grünheide rückt näher

Die Erteilung einer endgültigen Baugenehmigung für die Tesla-Fabrik in Grünheide rückt näher. Inzwischen seien die dafür benötigten Unterlagen von den Behörden wie auch Tesla vollständig eingereicht worden, sagte eine Sprecherin des Landesumweltministeriums in Potsdam am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters.

(Foto: dpa)
(Foto: dpa)

Damit seien alle Voraussetzungen geschaffen, um letztlich einen Bescheid erteilen zu können. Wann das Genehmigungsverfahren abgeschlossen werden könne, sei unklar. Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke hatte zuletzt eine Entscheidung Anfang 2022 für wahrscheinlich gehalten.

Der Fabrikbau hat viele Kritiker. Da Tesla ursprüngliche Pläne um eine Batteriefabrik erweiterte, wurden die Baupläne im Sommer erneut für die Öffentlichkeit ausgelegt und Einwände konnten eingereicht werden. Die letzte Online-Konsultation endete am 22. November. Die Beantwortung aller Einwendungen ist Voraussetzung für eine endgültige Baugenehmigung. Diese hatte der weltgrößte US-Elektroautobauer ursprünglich für dieses Jahr eingeplant. Derzeit arbeitet Tesla an der Fabrik nur auf Basis vorläufiger Baugenehmigungen.

Quelle: ntv.de , RTS

*Datenschutz